Über uns

Der Vereinsring Hartenfels

Es war im Jahr 2000, ein Jahr nach der rundum gelungenen 750 Jahrfeier von Hartenfels, da gründete sich der Vereinsring Hartenfels GbR mit dem Ziel, das Event „Rock am Turm“ jährlich am Pfingstsonntag zu veranstalten. Durch die exponierte Lage auf der nur über einen schmalen Weg zu befahrende Veranstaltungsfläche ist der Aufwand zur Vorbereitung ungleich höher als auf der grünen Wiese, deshalb benötigt man viele helfende Hände, die  ein Verein alleine nicht zur Verfügung hat. Für den Aufwand entlohnt werden dafür Veranstalter und Konzertgäste durch einen fantastischen Anblick von Außen und von einer romantischen Atmosphäre auf dem Veranstaltungsgelände. Diese wird durch 600 Lampions erzeugt, die die Konzertfläche und den Aufgang umgeben. Über allem wacht der 28 m hohe Turm, der natürlich angestrahlt wird.
Der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr, der Musikverein Burg-Kapelle Hartenfels, der Kirchenchor St. Antonius sowie der Möhnenverein Harbelser Mohnen 1981 bilden den Vereinsring. Das finanzielle Ergebnis von „Rock am Turm“ fließt ausnahmslos in die Jugendarbeit der Mitgliedsvereine. Darüber hinaus erfolgten im Jahre 2005 Spenden von je 750 Euro an die Ortsgemeinde Hartenfels  zur Anschaffung einer Sargkühlung sowie an ein Kinderhilfsprojekt in Indien, die in der Kamillus-Klinik in Asbach übergeben wurde. In 2006 überreichte der Vereinsring in einer gemeinsamen Weihnachtsfeier eine Spende über 500 Euro an die Kirchengemeinde St. Antonius Hartenfels für die Reparatur der Orgel.